Erstes Treffen der neuen Schola

Erstes Treffen der neuen Schola

Lasst uns miteinander singen, loben, danken dem Herrn. Dieser Kanon wurde spontan beim ersten Treffen der neu gegründeten Schola unserer Pfarrei angestimmt. Vorher waren viele Überlegungen um die Organisation dieses Vorhabens diskutiert worden. Nach einem guten Austausch ist die Schola zu folgenden Ergebnissen gekommen:

Wir nennen uns bewusst Schola. Eine Schola zeichnet sich durch einstimmiges Singen aus. Das mehrstimmige Singen ist nicht ausgeschlossen, hat aber nicht den Vorrang. Die Treffen werden jeweils am zweiten und vierten Mittwoch im Monat von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr sein. Im Winter treffen wir uns in Gemeindehaus in Liebenau. Da der Transport des elektrischen Klaviers zu aufwendig ist, sind im heizungsarmen Sommer Treffen in der St.Georg-Kirche Stolzenau an der Orgel geplant. So verringern sich auch mal weite Wege.

Leiter der Schola ist der Organist Klaus Riffler, die Koordination übernimmt zunächst Annette Geers.

Wünsche der Teilnehmerinnen sind: die Gemeinde gesanglich zu unterstützen; neue Lieder aus dem Gotteslob kennenlernen; auch das neue geistliche Lied soll nicht fehlen; die Lieder sollen bewegend sein; auch Taizégesänge, Kantorengesänge wie Antwortpsalmen und Hallelujaverse…

Dabei legt die Schola Wert darauf, dass Sie gut vorbereitet in einen Gottesdienst geht und mehr aus der Gemeinde heraus und nicht vor der Gemeinde singt. Mit dem leitenden Priester der Feier möchte sie in guter Kooperation stehen.

Die Schola möchte mit ihrem Gesang in allen vier Kirchen der Pfarrei präsent sein. Ein erstes Erscheinen wurde noch nicht festgelegt. Aber es könnte durchaus sein, dass im Advent die ersten Lieder erklingen. Wer noch mitmachen möchte, ist herzlich zu den Übungsstunden eingeladen. Die Schola freut sich über jeden neuen Sänger oder Sängerin. Herzliche Einladung!

Annette Geers

 

powered by Kajona³